Trocknung von feuchten Kellern

feuchte Keller

Zu hohe Luftfeuchtigkeit im Keller vermeiden

wo Feuchtigkeit ist, lässt Schimmel meist nicht lange auf sich warten

Eine Regel besagt: Im Sommer werden Keller 'feucht' und im Winter 'trocken' gelüftet.

Warum ist das so?

In der Atmosphäre ist der Luft stets Wasserdampf beigemischt, dessen Anteil mit den Witterungsverhältnissen schwankt: Dabei kann warme Luft wesentlich mehr Wasserdampf aufnehmen als kalte. Dieses Verhalten wird mit dem Begriff der relativen Feuchtigkeit (r.F.) definiert. Fließt nun warme Außenluft bei z.B. 28 Grad Celsius und mit 65% relativer Luftfeuchte in einen kalten Keller mit 18 Grad Celsius Raumtemperatur, so steigt die relative Luftfeuchte dort schnell auf über 90 % - die Luft kann das Wasser nicht mehr speichern, es kondensiert

---> Der Keller wird durch lüften feucht

Im Winter erleben Sie das umgekehrte Phänomen

---> Der Keller wird durch lüften trocken.

Nun können Sie nicht unbedingt immer bis zum Winter warten. Außerdem kühlt der Keller durch das Lüften im Winter zu stark aus und die darüber liegenden Wohnräume haben kalte Fußböden. Was wiederum einen Mehraufwand an Heizenergie mit sich bringt.
Wir empfehlen deshalb: Halten Sie im Sommer und Winter Ihren Keller geschlossen. Wenn schon Lüften, dann nur Nachts wenn die Außentemperaturen niedriger als in Ihrem Keller sind, jedoch nicht bei Regenwetter.

Schließen Sie tagsüber die Kellerfenster und entfeuchten Sie mit einem Luftentfeuchter.

Hier hat die Fa. Trockentechnik Austria wieder einmal eine grandiose Idee!
TTA-Trockenraumenfeuchter ausgestattet mit einem Rohrsystem zur optimalen Wäschetrocknung.

Und so funktioniert es:
Ob im Ein- oder im Mehrfamilienhaus: immer häufiger kommt man um eine elektrisch unterstützte Wäschetrocknung nicht mehr herum. Modernste, effiziente Technik ersetzt Sonne und Wind durch eine leistungsstarke Luftumwälzung (bis zu mehreren Tausend Kubikmetern pro Stunde). Für einen optimalen Mix zwischen Leistungsstärke, Raumvolumen, Investitions- und Unterhaltskosten sorgt die Planung durch die Spezialisten von der Fa. Trockentechnik Austria

Auf demselben Funktionsprinzip wie die Raumtrockner beruhen die sogenannten "Kondensat-Raumluft-Wäschetrockner" mit welchen ein kompletter Trockenraum trocken gehalten wird. Bei diesen Geräten wird die Wäsche im Trockenraum auf dem Rohrsystem aufgehängt und innerhalb weniger Stunden schonend und flauschig weich getrocknet.

TTA - bietet besonders effiziente, energiesparende, sowie leise Wäschetrockner für den Trocknungsraum mit hohem Standard!

Trocknen Sie Ihre Wäsche wie Wind und Sonne, jedoch mit Wärmerückgewinnung und ohne komplizierte Installation!
Energiesparender, Wäscheschonender und erst noch preisgünstiger!
Zusatzplus: Feuchte Räume werden zusätzlich getrocknet....

Dazu liefern wir unser patentiertes Rohrsystem passend zu jedem Trockenraum!
Diese Geräte haben den niedrigsten Stromverbrauch aller Trocknungsmethoden.
Ganz nebenbei beugen Sie Feuchtigkeitsschäden vor und beseitigen bestehende mit der "Gebäudetrocknungsfunktion" der TTA- Geräte.

Hier die herausragenden Merkmale!

  • Halbierung der Trocknungszeit gegenüber Raumluftwäschetrocknern mit Wäscheleinensystem
  • Keine Deckenventilatoren notwendig.
  • Überall einsetzbar egal wie groß der Trockenraum ist.
  • Über separaten Hygrostat Gebäude-Feuchteregelung
  • Die bei der Entfeuchtung frei werdende Kondensationsenergie wird zu 100% in Wärme umgesetzt und dem Trocknungsprozess zugeführt.


Bei diesem patentiertem Rohr-System wird die Trockenluft gezielt zwischen der Wäsche ausgeblasen und trocknet somit sehr effektiv.

Wäschepflege: Die Raumluft-Wäschetrockner von TTA trocknen jedes Gewebe auf der Leine oder am Bügel ohne Trockenreibung, im Gegensatz zu Tumblern. Ebenso kann alles getrocknet werden, das Sie in den Raum hineinbringen (Skiausrüstung, Sitzkissen, Zelte, Cabriositze, Taucheranzüge etc.). Die Wäsche trocknet natürlich, schnell und knitterfrei. Pflegesymbole sind nicht zu beachten: Schonender geht´s nicht, da sie nicht mit Hitze trocknen.

Einsatzgebiet: Raumluft-Wäschetrockner sind ideal für Einfamilienhäuser, öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten, Seniorenheime, Internate, Krankenhäuser, Sport-stätten usw. Sowie in den Trockenräumen von Genossenschaftswohnungen. Ohne aufwendige Installation sind die Trockner schnell einsatzbereit im Trockenraum oder einem anderen Raum, wo Wäscheleinen gespannt sind oder wo ein Rohrsystem montiert werden kann.

Trocknungsprinzip: Die feuchte Raumluft wird vom Ventilator durch den Flusenfilter angesaugt und an den Kühlflächen des Kältemittelverdampfers unter den Taupunkt abgekühlt. Dabei wird der überschüssige Wasserdampf als Kondenswasser ausgeschieden, im Wassereimer gesammelt oder direkt in den Ablauf geleitet. Die entfeuchtete Luft bestreicht danach die Wärmetauscherflächen des Kondensators, erwärmt sich und verlässt den Wäschetrockner als trockene Luft. Von der Wäsche, den Wänden, von Decke und Boden nimmt sie erneut viel Feuchte auf. Auf diese Weise wird der Wäsche und dem Raum nach und nach solange Feuchte entzogen, bis sie trocken ist. Die Temperatur im Raum erhöht sich leicht. So findet eine Zirkulations-Kondensation statt. Keine aufgewendete Energie, das heißt weder Strom noch Heizungswärme, geht verloren. Im Gegenteil: ein nutzbringender Wärme-Energie-Beitrag wird geschaffen.

Zusatznutzen: Das Programm Raumtrocknung verhindert zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Räumen und verhindert die Entstehung von Schimmelpilz und muffigen Gerüchen. Gleichzeitig werden angrenzende Hausteile frei von zu hoher (schädigender) Feuchte gehalten. Das Programm Raumerwärmung ermöglicht das Waschen, Trocknen, Bügeln und das Spielen der Kinder in einem angenehm temperiertem Raum.

Sie werden sehen, dass der Effekt ein schneller, sicht- und fühlbarer ist.

Mit welchem Gerät halte ich meinen Keller trocken?

Fragen Sie uns, welches unserer Geräte speziell für Ihren Keller am besten geeignet ist

Copyright 2018 Trockentechnik Austria
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
Akzeptieren